klein und sauer, doch voller Power

Cranberry

Die Cranberry (Vaccinium macrocarpon) heißt auf Deutsch Kranichbeere. Der Name ist jedoch kaum geläufig, da der Cranberry-Strauch ursprünglich im Norden des amerikanischen Kontinents heimisch ist, nicht aber in Europa. Verwandt ist die Cranberry mit der Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea L.) und mit der Moosbeere. Die Beeren sind sich in Aussehen und Geschmack ähnlich. Bei der Analyse der Inhaltsstoffe findet man aber eindeutige Unterschiede. Das ist besonders bei den Flavonoiden der Fall, einer Gruppe von sogenannten sekundären Pflanzenstoffen (SPS).

Das Inhaltsstoffprofil der Cranberry weist bestimmte Proanthocyanidine (PACs) aus- eine bioaktive Substanzgruppe, die auch zum adstringierenden Geschmack von Früchten beiträgt. Den ganz speziellen PACs der Cranberry (A-Typ-Pronathocyanidine) wird eine positive Wirkung auf die unteren Harnwege nachgesagt. So sollen sie das Anheften von Bakterien an die Blasenwand erschweren.

Darüber hinaus ist die frische Cranberry reich an weiteren antioxidativ wirksamen Inhaltsstoffen, darunter die Vitamine C und E, Ellagitannin und Resveratol. Reichlich enthalten sind außerdem die Spurenelemente Mangan und Kupfer, die Vitamine K und Pantothensäure (B5). Auch der Faser- und Ballaststoffanteil der kleinen Beere ist beachtlich. Für die Gesundheit wird in den USA deshalb der regelmäßige Verzehr von 2 x 1 Tasse Beeren (ca. 2 x 100 g) am Tag empfohlen.

Wie der Truthahn sind Cranberries auch beim Thanksgiving Day in Nordamerika fester Bestandteil des Festtagsmenüs - enthalten in Soße, Fleischfüllung und Dessert. Dabei steht natürlich das Geschmackserlebnis im Vordergrund. Je nach Zubereitung und Kochzeit ist hier gewöhnlich nur noch ein Teil des ursprünglichen SPS- und Mikronährstoffgehalts vorhanden. Wer mit Cranberries auch etwas für seine Harnwege tun will, greift deshalb vorzugsweise zu einem PAC-standardisierten und qualitativ geprüften Cranberry-Extrakt.

Übrigens: Prinzipiell können Cranberries roh und pur verzehrt werden. Da sie in diesem Zustand aber bitter und extrem sauer schmecken und außerdem nach der Ernte im Herbst frisch nur ein paar Wochen haltbar sind, erhält man die Beeren bei uns im Handel kaum unverarbeitet und ungesüßt.

Produktempfehlung

Donath® BIO Vollfrucht Cranberry ungesüßt

Die „Gesundheitsbeere“ der Ureinwohner Nordamerikas: Cranberries mit wertvollen Nährstoffen wie Vitamin C und bioaktiven Pflanzenstoffen wie Tannine und Athocyane, verpackt in einem ungesüßten Vollfrucht-Produkt.

  • Vitamin C in Kombination mit wertvollen Nährstoffen
  • Fruchtig-herber Geschmack aus ca. 500g Cranberries pro Flasche
  • Cranberrymark aus ökologischem Anbau
  • Enthält fruchteigene Ballaststoffe wie Zellulose und Pektin
  • Vegan und frei von Alkohol, Gluten und Lactose
Hübner Donath® Cranberry