Lokal und lecker: heimisches Superfood

Wir schwören auf Avocadobrot und Quinoa-Bowls oder schlürfen Kiwi-Maracuja-Bananen-Smoothies. Dabei vergessen wir oft, dass es auch leckeres und gesundes Obst und Gemüse direkt vor unserer Haustür gibt. Und das hat eine geringere CO2-Bilanz, dafür maximalen Geschmack sowie eine ordentliche Portion Vitamine und Mineralien.

Stärken das Immunsystem: Kürbis und Rosenkohl

Kürbisse schmecken als Suppe, als Eintopf, gebacken, gebraten und als Brotaufstrich. Die orangefarbene Frucht enthält reichlich Vitamin C, wirkt entzündungshemmend und kann sogar den Alterungsprozess unserer Zellen verlangsamen. Das im Kürbis enthaltene Magnesium schützt unser Herz und Immunsystem, Kalium und Zink regulieren den Blutdruck. Auch Rosenkohl ist als Vitamin-C-Lieferant bekannt, schon 90 Gramm des Minikohls decken den Tagesbedarf und helfen dem Körper im Kampf gegen Viren und Bakterien.

Geheime Vitaminbomben: Brombeeren

In Brombeeren steckt eine große Portion Vitamin A, C und E. Das schützt nicht nur unsere Blutgefäße, sondern beugt auch Arteriosklerose und Thrombosen vor. Darüber hinaus spenden die dunkellilafarbenen Früchte eine große Portion Eisen, Magnesium und Provitamin A, das Augen und Schleimhäute schützt und so auch präventiv gegen Krankheitserreger wirkt.

Mangold, das Immunpowergemüse

Das grüne und bunte Blatt- und Stängelgemüse liefert Kalzium für starke Knochen und Zähne, unterstützt durch das enthaltene Eisen die Blutbildung und stärkt durch Vitamin C das Immunsystem. Je dunkler der Mangold, desto höher ist die enthaltene Konzentration von Betacarotin, das nicht nur die Sehkraft unterstützt, sondern auch die Abwehrzellen in den Powermodus befördert.

Quitten lindern Reizhusten

Quitten sind roh nicht genießbar, weshalb sie wohl nur selten auf unserem Speiseplan landen. Dabei enthalten die gelben Früchte einen hohen Anteil Vitamin C, Kalium, Natrium sowie Zink – eine heimische Wunderwaffe gegen Husten. Saft aus Quitten und Honig kann dabei helfen, Reizhusten zu lindern und Schleim zu lösen. Dazu die Schale einer mittelgroßen Quitte abreiben, das Kerngehäuse entfernen und klein schneiden. Alles mit 250 Gramm festem Imkerhonig in ein Glas schichten und warm stellen. Sobald der Honig flüssig geworden ist, die Quittenstücke absieben – fertig.

Immun-Booster Grünkohl

Hier können wir bei A, B und C einen Haken setzen. Frischer Grünkohl enthält alle wichtigen Vitamine sowie wertvolle Antioxidantien, die unser Immunsystem vor freien Radikalen schützen. Dazu wirken sekundäre Pflanzenstoffe wie Carotinoide, Flavonoide und der natürliche Farbstoff Chlorophyll wie eine Art Türsteher für unseren Körper. Sie fangen freie Radikale ab und schützen so die Zellen vor Entzündungen.